Diese Seite benutzt Cookies zur besseren Visualisierung. Die Benuntzung der Cookies wird durch Weiterverwendung bestätigt OK

Hamburg, 10.01.2022 - Besuch bei der Italienischen Katholischen Mission in Hamburg anlässlich des 70. Jubiläums.

Datum:

14/01/2022


Hamburg, 10.01.2022 - Besuch bei der Italienischen Katholischen Mission in Hamburg anlässlich des 70. Jubiläums.

Am Montag, den 10. Januar 2022, besuchte Generalkonsul David Michelut, nach dem Treffen mit dem Ersten Bürgermeister von Hamburg, auf Einladung des Missionskoordinators, Pater Pierluigi Vignola, die Italienische Katholische Mission in Hamburg anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens an ihrem historischen Sitz auf der Bürgerweide in Hamburg.

Die Mission, die 1952, zwei Jahre nach dem Berliner Standort, als eine der ersten in Deutschland gegründet wurde, ist nicht nur im kirchlichen, sondern auch im sozialen Bereich tätig, indem sie die in der Hansestadt und in der Vereinswelt lebenden Italiener unterstützt und zusammenführt und als Ansprechpartner für das Generalkonsulat in Hannover dient.

Die Mission verfügt auch über einen Verwaltungsrat, der alte und neue Auswanderer unterstützt.

Der Besuch bot auch die Gelegenheit, einige Vertreter der italienischen Gemeinschaft zu treffen (wegen des Covid waren nur wenige von ihnen anwesend, aber mit allen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen), insbesondere Herrn Francesco Bonsignore, Vizepräsident des neuen gewählten Com.It.Es. Hannover, der in der Nähe von Hamburg wohnt und sich um die Beziehungen mit der Gemeinschaft und den örtlichen Vereinen in der Stadt und in den angrenzenden Gebieten kümmert.

Am Ende des Treffens, bei dem die historische Präsenz der Italiener in der Hansestadt und die Perspektiven der Zusammenarbeit mit den italienischen Institutionen vor Ort (Com.It.Es., Konsulate und IIC Hamburg) erörtert wurden, ehrten die Vertreter den Generalkonsul mit einer Plakette zur Erinnerung an das 70-jährige Bestehen der Mission. Im Gegenzug überreichte der Generalkonsul dem Vizepräsidenten des Com.It.Es. die MCI-Plakette, um an die Unterstützung der Gemeinde für diese wichtige Einrichtung zu erinnern, die seit vielen Jahren in der Stadt präsent ist und, wie nicht vergessen werden sollte, ihre Aktivitäten in den nordöstlichen Bundesländern Deutschlands sowie in Dänemark, Schweden und Finnland koordiniert.


384