Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Nationaler Tag der Raumfahrt: The Italian Spaceway – gemeinsam zur IAC Mailand 2024

Carousel 1

Am 16. Dezember wird der Beginn des italienischen Abenteuers im Weltraum gefeiert, das mit dem Start des Satelliten S. Marco 1 im Jahr 1964 begann, mit dem Italien als drittes Land nach den USA und der Sowjetunion einen vollständig im eigenen Land hergestellten Satelliten in die Umlaufbahn brachte.

Im Jahr 2024, zum 60. Jahrestag des Starts des ersten italienischen Satelliten, wird Italien in Mailand die wichtigste internationale Veranstaltung zum Thema Raumfahrt ausrichten, den 75. Internationalen Weltraumkongress – IAC Milano 2024, der von der International Astronautical Federation in Zusammenarbeit mit dem lokalen Komitee des Italienischen Verbands für Luft- und Raumfahrt, der Italienischen Raumfahrtagentur (ASI) und Leonardo S.p.A. organisiert wird.

Begleitet wurden diese und andere besondere Momente des internationalen Dialogs von der Ausstellung „THE ITALIAN SPACEWAY“, einem Projekt des it. Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, das die Geschichte Italiens und des „Made in Italy“ im Weltraum erzählt.

Die Ausstellung ist ein gemeinsames Wanderprojekt, das am 16. Dezember, dem nationalen Weltraumtag, in Italien beginnt und mit Unterstützung des diplomatisch-konsularischen Netzes, der italienischen Kulturinstitute und des Organisationskomitees der IAC Milano 2024 um die Welt reisen wird.

Es ist möglich, sich das zusammenfassende Video auf YouTube anzusehen.